Rainer Schade. Scherzgrenzen

Ort:
Sommerpalais Greiz
von:
10. September 2022
bis:
5. Februar 2023
Der 1951 geborene Künstler studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst und lehrte später Malerei und Grafik an der Burg Giebichenstein. Die Präsentation zeigt einen Querschnitt des Schaffens als Karikaturist. Dabei sind die Grenzen zwischen Cartoon und künstlerischer Zeichnung häufig fließend. Und noch eine Grenze lotete der Künstler feinsinnig aus – die der DDR-Zensur.

 

Für die Funktionen unserer Website ist der Einsatz von Cookies notwendig. Mit dem Besuch dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass zu diesem Zweck Cookies gesetzt werden. Wir arbeiten stets daran, den Service für unsere User zu optimieren und werten dazu anonymisierte Daten mit dem Analyse-Tool MATOMO aus. Die Möglichkeit zum einfachen Widerspruch und weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The use of cookies is necessary for the functions of our website. By visiting this site, you agree that cookies may be set for this purpose. We are constantly working to optimize the service for our users and evaluate anonymous data with MATOMO. You will find the possibility of simple objection and further information on this in our data protection declaration.