Natur im Porträt – Ein englischer Weg

Ort:
ab:
bis:

Sommerpalais
13. November 2021
14. November 2021

Europaweit wurde im 18. Jahrhundert Rousseaus Ruf »Zurück zur Natur« vernommen. In einer besonderen Weise nahm ihn ein Maler im Land der neuen Gartenkunst, in England, auf. Kein geringerer als der führende Porträtmaler Joshua Reynolds (1723-1792) war es, der dem Ruf folgte und seine Bildnisse hochadliger oder vermögender Auftraggeber in die Natur, in Parks oder die freie Landschaft verlegte. Die Kabinettausstellung am »Wochenende der Graphik« am 13./14. November 2021 zeigt an ausgewählten Beispielen zeitgenössischer Stichreproduktionen aus der Greizer Sammlung Tendenzen der Bildnisentwicklung auf.

Das »Wochenende der Graphik« wurde vom Netzwerk Graphische Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz initiiert. Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung ist Mitglied im Netzwerk und beteiligt sich an diesem Wochenende mit dieser kleinen, exklusiven Ausstellung.
Am Samstag (13.11.21) und am Sonntag (14.11.21) jeweils 11 Uhr und 14 Uhr werden die Kunstwerke bei einer kurzen öffentlichen Kuratorenführung vorgestellt.

Für die Funktionen unserer Website ist der Einsatz von Cookies notwendig. Mit dem Besuch dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass zu diesem Zweck Cookies gesetzt werden. Wir arbeiten stets daran, den Service für unsere User zu optimieren und werten dazu anonymisierte Daten mit dem Analyse-Tool MATOMO aus. Die Möglichkeit zum einfachen Widerspruch und weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The use of cookies is necessary for the functions of our website. By visiting this site, you agree that cookies may be set for this purpose. We are constantly working to optimize the service for our users and evaluate anonymous data with MATOMO. You will find the possibility of simple objection and further information on this in our data protection declaration.